BBI-GL

Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap

Unsere zentralen Forderungen

  • Erst Schaffung von Infrastruktur (ÖPNV, Radwege, Berücksichtigung neuer Mobilitätskonzepte), dann Ansiedlung neuer Gewerbe und Personen.
  • Entwicklung und Umsetzung Intelligenter Städtebaukonzepte mit stadtnahen Wohngebieten für Alt und Jung auf Cox, Köttgen, Steinbüchel, Zanders etc. etc. etc. - Dabei bessere Nutzung der S-Bahn, Ausbau und Erweiterung der Einbindung in das Netz der KVB, des innerstädtischen ÖPNV mit zukunftsgerichteten und emissionsarmen Antriebstechnologien. Verlagerung des Individualverkehrs in wesentlichen Teilen auf Fahrrad, ÖPNV, Fußwege. Reduziert den innerstädtischen Auto-Individualverkehr und den führt zu weniger Pendler-Verkehr mit dem Auto von und nach Bergisch Gladbach. Ausrichtung an den Fallbeispielen "München" und "Wien".
  • Stopp der massiven Neuausweisung von Wohnbauland im Sinne von notwendig, erwünscht und sinnvoll.
  • Keine riesigen Gewerbegebiete auf der grünen Wiese, sondern eine intelligente, zukunftsorientierte Wirtschaftsförderung unter Nutzung der verfügbaren Ressourcen und Besinnung auf die eigenen Stärken.
  • Landschaftsschutzgebiete sind festgesetzt worden wegen ihrer Eigenart, Vielfalt und Schönheit. Sie müssen erhalten bleiben.
  • Freiraum muss als solcher ernst genommen werden. Jede Fläche kann nur einmal genutzt werden, sie ist nicht beliebig vermehrbar.

Denn: Eine Stadt mit viel Grün im Inneren und im Außenbereich verschafft gute Luft, Naturerleben und Lebensfreude.